Zerlegung des AMD 9850BE Systems

Veröffentlicht auf von Flyer1970

Lange hab ich ihn nicht laufen gehabt, das einzig ärgerliche Problem mit dem Prozessor war, das die Boinc Programme ihn teil weise bis zu 5 (!!!) mal als selbsständig erkannt haben, was sich auf meine Durchschnittswerte bei Boinc Statistiken bei www.boincstats.com bzw. www.allprojectstats.com ausgewirkt hat. Aber dieses Problem gehört eh ab jetzt mit meinen 2 laufenden Intel Prozessoren (ab nächste Woche 3) der Vergangenheit an. Er war leider für die Stromabnahme die er hatte zu schwach, allerdings für Gamersysteme absolut zu empfehlen aber halt nicht für mein Pries/Leistungs/verbrauchs/Boinc-Nutzen.

Das ganze System, allerding schon ohne Speicher und Festplatten, den die laufen ja schon im neuen "Server" System:


Als erstes, die SATA Kabeln raus, den die Festplatten arbeiten schon im neuen. Ich habe damals für dieses Gehäuse sogar extra blaue Befestigungsschrauben gekauft. Brauch ich nicht mehr, LowCost ist angesagt und das bei Leistung pur.


In diesem Fall konnte ich wegen der Wasserkühlung nicht anders aus, als das ich als erstes das Board mit dem installiertem Kühlsystem und Prozessor aus dem Gehäuse nahm.


Demontage des Wasserkühlsystems, die Backplate muss abgeschraubt werden.


Ich habe jetzt folgende Artikel über:

MSI K9A2 Platinum, BIOS Version 1.5, mit Garantie bei www.mylemon.at vom . 20.06.08
AMD 9850 Black Edition, mit Garantie bei www.mylemon.at 05.06.08
beQuiet Dark Power Pro 650 Watt Netzteil, mit Garantie bei DataWorld (Ecotec-Computer) irgendwann im Juni
Thermaltake 760i Wasserkühlsystem, mit Garantie bei www.mylemon.at 05.06.08
Gigabyte 8600GTS passiv gekühlte Grafikkarte
Wechselrahmen für SATA Festplatten, mit Garantie mit Garantie bei www.mylemon.at 20.06.08
Chieftec Dragon mit "Reserve Sichtfenster Seitenteil"

Ich hoffe ich verkaufe sie halbwegs rasch zu einem halbwegs vernünftigen Preis, alle Artikel demnächst um 1€ Startgebot bei eBay.de

Flyer1970

Veröffentlicht in Hardware

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post