Fazit Quad Core Prozessoren

Veröffentlicht auf von Flyer1970

Ich habe nun 3 verschiedene Quad Core Prozessoren verglichen, die von der Struktur her alle verschieden sind. Da wären:


Normalerweise sagt einem der Hausverstand das der Q9550 gewinnen muss, das ist aber in der Realität ein bisschen anders.

AMD 9850BE ist eindeutig der Prozessor der am meisten Strom verschlingt gefolgt vom Intel Q9550. Der Q6600 beweist sich hier, obwohl er noch wie der AMD in der 65 Nanometer Struktur gebaut ist als der der am wenigsten Strom verbraucht in dieser Konstellation. Interresant wären hier noch die Boards mit dem neuen AMD-GX Chipsatz, da hier ebenfalls eine OnBoard Grafik verbaut ist. Dieses Board werde ich aber nicht testen, da es theoretisch die Intel Chipsätze nicht in deren Position gefährden kann. Für Spieler ist der AMD Prozessor sicherlich eine gute Wahl, in den meisten Gamern ist der Stromverbauch sowieso egal und er läßt sich sofern ein gutes Board zum Einsatz kommt (Empfehlung Gigabyte) erstklassig übertakten.

Der
INTEL Q9550 bringt unter Windows und Boinc keine merkliche Mehrleistung zum AMD9850, was mich sehr stark wunderte. Auch der Q6600 schnitt hier in etwa gleich ab was für mich ein Zeichern ist, das Windows Vista die Prozessoren bremst, meine Empfehlung ist daher Ubuntu 8.04 LTS als Betriebssystem einzusetzen und das in Verbindung mit Boinc 5.10.45. Interessant wird hier die Version 8.10 von Ubuntu, hier erwarte ich mir eine deutliche Mehrleistung vom Q9550 Prozessor. (Kann noch nicht eingesetzt werden da Boinc nur Berrechnungsfehler unter 8.10 liefert.

Der
INTEL Q6600, ist unter Ubuntu 8.04 der allerschnellste und läßt die beiden teureren Prozessoren klar mit 25% Mehrleistung hinter sich und dazu bedarf es nicht einmal eines teuren Boards, nein das Board ist zur Zeit eines der günstigsten G31 Bretter am Markt. (Foxconn G31T-M2)


In Summe gibt es also von mir folgende Empfehlung:

INTEL Q6600

Preis .at € 152,78 bei www.peluga.at Preis .de € 142,62 bei CSV-direkt.de


Er ist der preisgünstigste Prozessor im Feld und führt es noch dazu an, die 45nm spielen bei den Programmen die ich verwende also absolut keine Rolle. Ich hätte mir, dafür das ich mehr Geld ausgegeben habe, eine deutliche Mehrleistung auch unter Vista erwartet aber ich bin leider enttäuscht worden. Bei dem als nächstes gelieferten Prozessor, dem Intel Q6700 gehe ich auch mal davon aus das er schneller ist als der Q6600 und somit auch als "Empfehlung" durchgeht aber nachdem ich mich schonmal geirrt habe warte ich mit einer endgültigen Stellungnahme bis ich ihn verbaut habe.

Veröffentlicht in Hardware

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

ääääh 10/01/2008 21:55

mit was für einer begründung soll 8.10 die kerne besser unterstützen?

Flyer1970 10/02/2008 20:04



Die Kerne werden nicht besser unterstützt, in diesen Belangen passt alles. Aber die Grafik; und natürlich muss für meinen Verwendungszweck BOINC unter 8.10 laufen und das tut es zur Zeit leider
nicht. Ein System hat nur dann Sinn wenn jedes einzelne Glied darin funltioniert um so das optimum aus dieser Konstallation rauszuholen. So sind mitunter Board unterwegs deren Grafik wie es in
meinem Fall war, nicht unterstützt wird, sauteuer ist, und Ruckler erzeugt nur weil es vom Treiber her nicht richtig angesteuert wird. Also warum soll ich für meine Zwecke ein teueres Board
kaufen wenn es dann Probleme mit der Unterstützung gibt? Rausgeschmissenes Geld. Sobald das P5Q-EM mit dem Q9550 Prozessor unterstützt wird, steige ich auf Linux um - Mehrleistung ca. +25% (weil
Linux schneller ist) und dann kommt noch der Takt dazu - Mehrleistung ca. 20% (2,4 Ghz zu 2,83 Ghz) das heißt erst dann geht der Prozessor ab wie ne Rakete und habe somit für null Geld in Summe
ca. 40% Mehrleistung. Dann erst wird die neue Prozessorarchitektur ihre Leistung voll ausspielen !